Willkommen beim Segel- und Surfclub Davos

Aufräumen 2020

Trotz Coronazeit fanden sich zahlreiche Mitglieder am Samstag, den 17.10.2020 im Clubareal ein. Alle packten die anstehenden Arbeiten (mit Masken) beherzt an und unterbrachen die Arbeit nur um das von Susi angebotene Mittagessen (Gerstensuppe mit Wienerli) mit etwas Sonne zu geniessen. Den Kuchenspendern sei ebenfalls herzlichst gedankt. Am frühen Nachmittag waren alle notwendigen Dinge schon erledigt und die Mitglieder konnten das Areal nun getrost dem kommenden Winter überlassen.

Fireball Schweizermeisterschaft vom 3. bis 6. Sept

Unser letzter Grossanlass ist am Sonntag zu Ende gegangen. Mit 24 Fireballs auf dem See war so richtig Action angesagt: Viele Zuschauer blieben stehen und genossen das Spektakel.
Wetter und Wind sorgten für perfekte Bedingungen. Etienne Huter und Corina Giovanoli zogen als Regattaleiter die geplanten 12 Läufe in 3 Tagen durch. Die Segler genossen nach den sehr anspruchsvollen Rennen das Freibier im warmen Abendlicht bei der Galerie in bester Stimmung.
Schweizermeister wurde nicht ganz überraschend Claude Mermod und Ruedi Moser, zweite das erste gemischte Team Kurt Venhoda und Sonja Zaugg und dritte sehr überraschend die Italiener Carlo Zorzi und Mattia Bordon. So blieben die Davoser ohne Podestplatz mit Christina Härdi und Cedric Landerer auf Platz 4, Gian Andrea Giovanoli und Lukas Klier auf Platz 7, und Urs Düscher und Patrick Kohler Platz 9.

Die Bilder sind
hier. Die Rangliste ist hier. [925 KB]

SSL Davos 2020

Die Super League der Segler 2020 ist gestartet!

Bei optimalen Verhältnissen, mit Wind von 2 bis fast 6 Windstärken wurde das Liga-Segeln in Davos eröffnet.
Die 12 Teams schenkten sich nichts! Schon am Start wurde verbissen um den besten Platz auf der Linie gekämpft! Auch an den Bahnmarken kam es zu manchem Gerangel, was von den 4 auf dem Wasser mitfahrenden Schiedsrichtern dann jeweils sofort geklärt wurde. Das fehlerhafte Team wurde zur Entlastung mit einer vollständigen Drehung um sich selbst geahndet.
Auf einer gewaltigen Bugwelle surfend näherte sich die Flotte mit gehissten Gennackern dem Bahnmarkentor im Lee. Dort verschwanden die farbigen Segel blitzschnell und die sechs, nur durch farbige Nummern zu unterscheidenden Yachten machten sich, gegen den Wind kreuzend, wieder auf den Weg Richtung Wolfgang.
Insgesamt konnten 22 kurze Rennen absolviert werden, da heisst, dass jedes Team 11 Rennen bestritt.
Die Mannschaft der Seglervereinigung Kreuzlingen entschied das Rennen für sich, allerdings punktgleich mit dem Team von Oberhofen am Thunersee, aber mit einem Sieg mehr. Damit war das dritt-platzierte Team von der Societe Nautique der Geneve schlussendlich deutlich distanziert.
Die 17 Helfer und 4 Schiedsrichter ermöglichten einen Event in höchster Qualität und die Szenerie um den Davosersee bot, wie immer, die perfekte Kulisse.
Die Bilder sind
hier.

Corona-Schutzkonzept DSSC

Das Schutzkonzept kann hier angesehen/heruntergeladen [504 KB] werden.

Mittwochabend-Höck

Immer am 1. Mittwoch im Monat ab 19 Uhr findet ab sofort unser gemütlicher Abend statt. Speis und Trank selber mitbringen. Kommt doch auch !